$seitenpfad_="../"





dd





x 



x

Boardaufbau / Gewebe




Länge/Breite


Hier gibt es eine Faustregel: Je nach Einsatzbereich sollte die Länge des Boards zwischen Schulterhöhe (bei Freestyle Boards) und Augenhöhe (bei Freeride Boards) liegen. Das Board sollte mindestens so breit sein, dass bei gewähltem Stance ein Aufkantwinkel von 45° möglich ist, ohne das dein Boot im Schnee hängen bleibt.


Belag


Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Belägen: Den gesinterten und den extrudierten Belag. Der extrudierte Belag ist pflegeleichter, in der Endgeschwindigkeit jedoch langsamer als der gesinterte. Der gesinterte Belag ist gleitfähiger und abriebfester, bedarf aber regelmäßiges Wachsen. Als Tipp: Fragt beim Wachsen nach einem Steinschliff, da der Belag dann mehr Wachs aufnimmt.


Flexverhalten


Als Faustregel gilt: Je weicher der Flex eines Boards, desto fehlerverzeihender das Fahrverhalten. Du musst auch nicht ganz so aktiv fahren (können) ...
Etwas härtere Boards sind generell laufruhiger, dies wird bei Weicheren allerdings durch die Torsionssteifigkeit kompensiert.






...zurück